Ferienfahrt nach Soltau

Volksbank Lübbecker Land war mit jungen Kunden auf Ferienfahrt im Heide-Park

Ferienzeit, Zeit für eine Ferienfahrt nach Soltau. Der Heide-Park ist immer eine Reise wert, erst recht zur Sommerzeit. Das wissen wir, und deshalb haben wir auch in diesem Jahr mit vielen Kindern und Jugendlichen eine Tour in den XXL-Freizeitpark unternommen.

„Junge Kunden“: Das sind bei uns in der Volksbank Lübbecker Land Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 17 Jahren. Dieser Altersgruppe haben wir durchaus und regelmäßig etwas zu bieten. Nehmen wir als Beispiel mal Kart fahren im Kartcenter in Löhne. Das haben wir in 2018 zum ersten Mal gemacht – mit großem Erfolg. Dazu kommen dann Wasserski auf dem Alfsee – und die Ferienfahrt in den Heide-Park Soltau. Diese ist unglaublich beliebt und sehr schnell ausgebucht. Denn das Angebot ist einfach richtig gut.

Zu der Ferienfahrt gehört, dass alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer per Bus transportiert werden. Die Zustiege waren auch diesmal in Lübbecke und Rahden. 55 Mädchen und Jungen kletterten in den Bus, das ist eine ganze Menge. Deshalb nehmen wir auch immer einige Kolleginnen und Kollegen von der Bank als Aufsichtspersonen mit.

Kids in guten Händen

Das waren in diesem Jahr Maya Behnke, Petra Hilgemeier, Sascha Hiller, Kerstin Rahe und Sascha Unterkötter. Schließlich möchten alle Eltern ihr Kind in guten Händen wissen.

Bei der Anreise haben wir die Kids im Bus mit wichtigen Infos versorgt. So ein Tag im Heide-Park ist anstrengend, die Wege dort sind lang. Daher haben auf dem Parkplatz des Heide-Parks im Rahmen der Ferienfahrt eine Frühstückspause gemacht. Mit Brötchen & Co. wurde eine ordentliche Grundlage geschaffen. Danach ging es in den Freizeitpark. Dort bildeten die Mitfahrer kleine Gruppen und durften so den Heide-Park auf eigene Faust erkunden.

Ferienfahrt Soltau Volksbank Lübbecker Land 2019

Erst gestärkt. Dann in den Heide-Park! Fotos: Volksbank Lübbecker Land

Das Wetter war für diese Ferienfahrt perfekt. Leicht bewölkt, aber warm und vor allem: trocken. Die Wartezeiten an den Topattraktionen hielten sich somit in Grenzen. Nur bei „Colossos“ war die Schlange länger. Kein Wunder, die Holzachterbahn war auch gerade erst im Frühjahr wiedereröffnet worden.

Auf der Ferienfahrt verging die Zeit schnell

Wer mochte, konnte sich auch zum Beispiel in „Desert Race“, „Scream“ oder „Krake“ vergnügen. Die Stunden vergingen wie im Fluge. Abends waren alle pünktlich wieder am Bus, und es ging zurück nach Rahden und Lübbecke.  „Es war eine tolle Ferienfahrt, total entspannt“, resümierte unser Kollege Sascha Unterkötter. „Ich denke, alle sind auf ihre Kosten gekommen.“ Mit Sicherheit!

Übrigens: Junge Leute können was gewinnen…

Der Heide-Park-Soltau