VR-SecureGo: App damit aufs Handy!

VR-SecureGo macht Sie beim Internet-Banking noch mobiler

Aus zwei mach eins! Wir erklären Ihnen, wie das Internet-Banking bei der Volksbank Lübbecker Land noch einfacher geht. Künftig benötigen Sie für eine Überweisung mit einem mobilen Endgerät (Tablet, Smartphone) nur noch ein statt wie bisher zwei Geräte. Möglich macht dies die App VR-SecureGo.

Darum geht´s: Eine Überweisung im Internet-Banking können Sie nur mit der Eingabe einer Transaktionsnummer abschließen. Diese kennen Sie als TAN. Es bleibt auch dabei, dass die TAN das ausschlaggebende Element ist. Es ändert sich nur die Form der Übermittlung. Denn bislang wurde die Transaktionsnummer per SMS versandt und landete dann z.B. auf Ihrem Handy. Mit dem Verfahren, welches wir Ihnen vorstellen, wird das anders. Dort ist die TAN innerhalb einer Textnachricht und kommt in einer eigenen App an: VR-SecureGo. Denn so heißt diese App, die viele Vorzüge hat.

Merken Sie sich also: Das mit der SMS für die TAN kann ich vergessen. Dafür bekomme ich eine Textnachricht – so ähnlich wie eine Whatsapp-Nachricht.

VR-SecureGo: nur noch ein Endgerät nötig

Aber jetzt eine weitere Neuerung. Bisher brauchten Kunden für eine Überweisung mit einem mobilen Endgerät immer zwei Geräte. Eines für die eigentliche Überweisung und eines, das die erforderliche Transaktionsnummer (TAN) per SMS empfängt. Die App VR-SecureGo sorgt für folgendes: Dass Überweisung und Empfang der TAN auf nur noch einem mobilen Endgerät passieren. Mit dem Smartphone zum Beispiel können Sie also die komplette Zahlung inklusive der TAN abwickeln – ganz bequem von überall aus. Aus zwei (Geräten) mach eins! Für die maximale Mobilität benötigen Sie lediglich ein Smartphone oder Tablet, auf dem die TAN-App SecureGo installiert ist. Außerdem sowie eine Registrierung in der App und in unserem Online-Banking.

Denn letzteres ist Voraussetzung: Die Verwendung von VR-SecureGo ist an die Nutzung des Internet-Bankings der Volksbank Lübbecker Land geknüpft!

VR-SecureGo: Ist das sicher?

Jetzt fragen Sie sich bestimmt und völlig zu Recht: Ist das denn auch sicher? Ja, das ist es. Das Herunterladen und Installieren der App passiert in mehreren, Passwort geschützten Schritten. Zur Nutzung ist ebenfalls ein Passwort oder der individuelle Fingerabdruck des hinterlegten Nutzers erforderlich.

Zu den Kosten:
VR-SecureGo gibt es kostenlos im App Store und Google Playstore.

So funktionieren Installation und Betrieb von VR-SecureGo:

Ihre Vorteile mit der App VR-SecureGo

  • Empfangen Sie Ihre Push-TAN sicher und bequem auf Smartphone oder Tablet.
  • Sie brauchen nur noch ein mobiles Endgerät.
  • Hohes Sicherheitsniveau durch eine verschlüsselte TAN-Übertragung.
  • Schutz gegen bekannte Angriffsszenarien durch passwortgeschützten App-Zugriff.
  • Die Anmeldung und Nutzung der TAN-App VR-SecureGo ist kostenfrei.
    (Es fallen ggf. Kosten für die Datenübertragung im Rahmen Ihres Mobilfunktarifes an.)

VR-SecureGo: Fragen und Antworten

Die FAQs

Kann ich die App überall nutzen?

Ja, weltweit. Sie benötigen nur eine Internetverbindung für Ihr Smartphone/Tablet. Unerheblich ist dabei, ob sie über das Mobilfunknetz oder über WLAN deutscher oder ausländischer Provider zustande kommt.

Mit welchen Betriebssystemen kann ich VR-SecureGo nutzen?

Sie können die VR-SecureGo-App mit den Betriebssystemen iOS ab Version 10.0 oder Android ab Version 4.4 nutzen.

Ich bin noch nicht für das Banking freigeschaltet. Kann ich direkt die App nutzen?

Ja, die direkte Anmeldung für das VR-SecureGo-Verfahren ist auch für neue Online-Banking-Nutzer problemlos möglich.

Kann ich VR-SecureGoauch mit einem Mobilfunkvertrag mit einem ausländischen Provider nutzen?

Ja, das ist möglich. Zum Abruf der TAN ist nur eine bestehende Internetverbindung notwendig. Diese kann über das Mobilfunknetz oder über WLAN zustande kommen.

Was kann ich tun, wenn ich mein Anmeldekennwort vergessen haben?

Wenn Sie Ihr Kennwort fünfmal falsch eingegeben haben, wird die App auf die Grundeinstellungen zurückgesetzt. Registrieren Sie sich erneut und vergeben Sie ein Anmeldekennwort. Alternativ löschen Sie die App, installieren Sie nochmals und wählen ein neues Anmeldekennwort. Auch hier müssen Sie sich registrieren. Möchten Sie sich künftig lieber über TouchID/Fingerprint Login (Android ab Version 6) anmelden? Dann legen Sie das in den Einstellungen der App fest.

Was muss ich tun, wenn ich mein Smartphone gewechselt habe?

Laden Sie sich die App auf Ihr neues Gerät (Smartphone/Tablet) und registrieren Sie diese. Hierzu folgen Sie den Anweisungen in der App. Den Freischaltcode zum Abschluss der Registrierung erhalten Sie per Post.

Bitte beachten Sie, dass die VR-SecureGo-App nur auf einem Gerät aktiv sein kann.

Nach Freischaltung der VR-SecureGo-App auf dem neuen Gerät wird die App auf dem bisherigen Gerät deaktiviert.

Ich habe bei meinem iPhone das Backup eingespielt. Warum ist die TAN-App nicht vorhanden?

Bei der Datensicherung wird die VR-SecureGo nicht mitgesichert. Bitte laden Sie sich die App erneut auf das Smartphone und starten Sie dort den Registrierungsprozess. Zum Abschluss loggen Sie sich in das Online-Banking Ihrer Bank ein. Im Menüpunkt „Service > TAN-Verwaltung“ können Sie einen neuen Freischaltcode für Ihre SecureGo-App „bestellen“.

Warum steht die TAN nicht in der Push-Nachricht?

Die TAN steht nicht in der Push-Nachricht, da diese unverschlüsselt über die Server der Anbieter Apple oder Google übertragen wird. Zudem wird die Push-Nachricht je nach Einstellung Ihres Gerätes direkt in der Vorschau angezeigt. Die TAN wird aus diesen Gründen ausschließlich in der speziell gesicherten VR-SecureGo App angezeigt. Dabei erfolgt die Übertragung der TAN verschlüsselt.